Begegnung mit einer Youtube Sensation


Wenn man über eine Geschichte nachdenken muss, ist meine Frage zuerst, wie könnte der Titel sein? Was könnte mehr passend zu meiner Geschichte über meiner Begegnung mit Charice und ihre Mutter? Sie ist ganz schlicht und ergreifend…eine Sensation!

Als ich von Charice´s Manager in einer Episode von Charicemania´s Fantalk Interview gehört habe, dass Charice nach Paris, London und Deutschland kommen sollte, habe ich schon daran gedacht, es könnte meine Chance sein. Aber mal abwarten.

Ich habe schon alle die ich kenne in Chasters Welt vorgewarnt, bitte mir sofort Bescheid sagen, wenn nähere Information rauskommt. Aber das Warten war doch länger als geplant. Bis zum letzten Tag…

Eigentlich musste ich zur Arbeit gehen aber sicherheitshalber habe ich mich schon entschuldigt um den Tag frei zu halten.

Der Plan

Ich habe tatsächlich einen Email bekommen. Es war Charice´s Programm für die zwei Tage in Deutschland. Wie ich befürctet habe, weit weit weg von mir. Erster Tag: München, nur 5 Stunden Fahrt von mein Zuhause. Zweiter Tag: Berlin, oh ja, sicher auch nur 5 Stunden Fahrt. Was mache ich nun?

Als erstes, Bahnverbindungen gecheckt. Oh je, nicht sehr freundlich (auch nich ganz billig!). Dann Abends, nach langen hin und her habe ich mich dazu entschlossen doch hinzufahren um mein Glück zu versuchen. Mir war schon ganz schlecht. Mein Herz sagte: Ja, geh! aber mein Verstand sagte: Du bist verrückt! Geh! Später wirdst Du Dich fragen…was ist wenn…? Mir ging schlechter danach.

Gegen 23:00 Uhr war es dann soweit, Ich habe mich entschieden! Berlin! Berlin! Ich fahre nach Berlin! (weil es Fußball WM Zeit!) Zug fährt um 8:25 Uhr, Ankunft 12:21 Uhr Mittag, Taxi zum Hotel ca. 5 bis 8 Minuten, Charice´s Zeitplan für Mittagspause um 14:05 Uhr bis zum nächsten Termin um 15:00 Uhr! Das wird meine einzige Möglichkeit. Natürlich hat mein Zug Verspätung, wäre ja auch perfekt gewesen. Vier Personen musste unbedingt am Gleis in Hildesheim spazieren gehen! Dreißig Minuten Verspätung! Super!

Im Hotel

Angekommen im Hotel in Berlin, fragte ich an der Rezeption nach, wo das Interview mit Charice stattfindet, er wusste nicht wer Charice war. Ich sagte, ok von Warner? Er wusste dann sofort. Er dachte ich wollte ein Interview mit Charice machen. Das war lustig! Er wollte aber im Zimmer anrufen! Ich sagte, nein ich möchte nicht stören und warte lieber bis es Mittagszeit ist. Ich wollte erstmal ins Internet um Mommy Raquel Bescheid sagen dass ich im Lobby warte.

Später kam eine junge Frau auf mich zu und fragte mich wer ich bin. Ich sagte ich bin Schoen von Charicemania. Mommy Raquel sagte zu Ihr dass ich da bin. Wow! Ich werde abgeholt! Sie arbeitet bei Warner Music. Sie war sehr nett!

Mommy Raquel

Mommy Raquel ist aufgestanden um mich zu begrüßen. Wir mussten nur flustern. Charice war noch am Telefon Interview. Charice is so süß. So niedlich und klein. Ich habe sie angeschaut, sie schaute mich so scheu an. Wir sind aufgestanden und ich habe sie umarmt. So schlank, klein und zierlich.

Ich sagte, „Ich liebe dieses Mädchen!“ Die Mitarbeiterin von Warner namens Nina fragte, „Ihr habt Euch noch nie zuvor gesehen?“ Ich sagte, „Nein, erstes Mal!“ Sie lachte und fragte mich noch ob ich Charice interviewen möchte bevor sie zum nächsten Termin geht. Sie hat überlegt was sie essen sollten. Mommy Raquel sagte Japanisch vielleicht. Ich sollte ja auch mitgehen aber ich muss mein Zug noch erwischen. Charice musste sich noch umziehen. Ich fragte ob ich rausgehen sollte, sie sagte, „Nein Tita (Tante) ich gehe ins Bad.“ Sie hat überhaupt keine Starallüren! So ein liebes Ding!

Benötigte kleine Dinge

Die Klimaanlage funktionierte nicht, Ich habe dann die Rezeption angerufen. Sie haben jemand geschickt um nachzusehen. MommyRaquel suchte nach einem Bugeleisen, Charice´s Blazer war zerknittert. Ich habe nochmal angerufen. Das Zimmermädchen kam sofort. Mommy Raquel fragte nach Eiswürfel für das Wasser, in zehn Minuten sagte man mir. Ich sagte, Nein! Wir waren alle in Eile. In fünf Minuten maximal sagte ich. In drei Minuten waren sie da. Geht doch!

Charice, Nina von Warner Music Germany und Mommy Raquel

Mommy Raquel sagte zu mir, ich sollte mitgehen und auch bei Ihnen im Hotel schlafen. Das fand ich so süß and sehr nett von ihr. Ich habe mich bedankt und ihr versprochen, das nächste Mal, werde ich das mit einplanen. Man sagte mir Ende August oder Anfang September kommt Charice wieder nach Deutschland!

Schnell nach Unten! Auf dem Weg zum Lift sagte Mommy Raquel zu Charice, „Ming (ihr Spitzname), ein Foto, ist wichtig.“ Sie meinte ein Foto von mir zu machen weil die anderen Chasters sie nerven (und mich auch nach meinem Foto haha!) Wir haben aber kein Foto zusammen! Reingelegt! Nein, es war keine Zeit mehr da. Im Fahrstuhl habe ich Charice meine Dankeschön Karte gegeben. Im Lobby habe ich gerade noch daran gedacht, Ihr meine zwei CD´s signieren zu lassen. Ich habe noch schnell ein Foto von Charice und Mommy Raquel geschossen während ich schnell noch der Mitarbeiter an der Rezeption gebeten habe, mir bitte ein Taxi zu rufen. Dann mussten wir schon raus.

BärLin

Der BärLin

Ein verkleideter Bär stand gerade draußen, Mommy Raquel wollte noch ein Foto, wir sind schnell raus. Click einmal, dann kam Charice, noch ein Foto! Dann mussten sie schon weg zum Auto. Die Zeit drängte und ihr Manager war auch schon da. Mommy Raquel hat mich schnell vorgestellt, Ihr Manager sagte zu mir: „Nice to meet you.“ („Schön dich zu treffen.“) Dann schnell noch ein Foto, er hat gelächelt weil ich sagte Ich bin ein Fan von ihm. Und tschüß waren wir alle weg, sie alle zum Auto, ich zum Taxi (der arme Fahrer hatte mich schon gesucht und wollte gerade reingehen!). Ich sagte, ich muss um 7 Minuten mein Zug erreichen! Er sagte, wir sind in 5 Minuten da! Ich bin eine Minute vor der Abfahrt am Gleis angekommen! Whew!

Ihr Manager Marc

Später im Zug habe ich gelesen, sie hat in meiner CD geschriben: „Love You“ and in den anderen: „Thank You!“ Sagte ich doch, Ich liebe dieses Mädchen!

Charice hat die ganze Zeit immer gesungen. Mutter und Tochter sind beide sehr bescheiden, anspruchlos und Charice is sehr schüchtern.

Ich bedanke mich ganz herzlich für diesen langen, aber sehr aufregenden Tag Charice und Mommy Raquel!

Englische Übersetzung in Charicemania:
An Encounter with a Youtube Sensation

Advertisements

5 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. archiemr4
    Jun 25, 2010 @ 12:07:24

    Finally .. a very special & memorable experience with Charice, Mommy Raquel .. + Marc … next time don’t hesitate to come hahaha !!! God bless Schoen and take care always !! Ingatz =)

    Antwort

  2. perla
    Jun 25, 2010 @ 12:11:09

    waaah! du bist böse! Ich habe auch mitwollen. hu-hu-hu!
    Next time, promise me to take me with you, ja? I was hoping I’d get a call from you. München is about 3 hours from our place. I hope you’ll have a better plan next time.

    Antwort

  3. Mec
    Jun 25, 2010 @ 15:04:17

    Cool., ingendwann sehe ich auch charice im gesicht zu gesicht :D., danke für story, war ne interesante Tag.,

    Antwort

  4. bluedanube
    Jun 26, 2010 @ 22:34:42

    danke für die super geschichte! ^_^

    Antwort

  5. Jeenchee
    Jun 28, 2010 @ 18:58:39

    hope to see your pic with her… 😦 thanks for sharing this crocs… muwaaaaah…

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: